290242 Neuer Gemeinnütziger Pennsylvanischer Calender Auf das Jahr [...] 1841. Lancaster: Gedruckt und herausgegeben von Johann Bär, auf der Ostseite der Nord Quienstraße [...]. 36 S. mit Ill. auf Titel, Monatsvignetten und weitere Abb. Broschiert. Dazu: Dass., 1884, Johann Bär's Söhne. Typendruck und Holzstich bzw. Zinkotypie. Hersteller: Johann Bär, Lancaster, PA. 215x169 mm.
Lit.: Pennsylvania German Collection [1982] S. 353.
Johann Bär, 1795-1858, geborener Schweizer. Unter den Beiträgen des Jahrgangs 1841: Gefangennehmung der Frauen Harris und Plummer, nebst Ermordung ihrer Gatten und Kinder, durch die Camansche Indianer.
Gebräunt, fehlende Ecken oder eselsohrig, zum Teil verschmutzt.



 

290004 Onkel Tom's Freunde. Ein lustiges Abziehbilder-Album. Schutzmarke "KRITIKUS". Ordnungs-No. 81/32. Ill. Umschlag mit 8blättrigem Leporello: Onkel Tom mit Zylinder und Schirm sitzt auf einem Stuhl, um ihn herum seine Freunde. 3 Blätter sind doppelt vorhanden. Lith. Hersteller: Unbekannt, Deutschland. 96x112 mm (Umschlag). Um 1910.

Sehr gut erhalten.



 

290630 Stickvorlage. In der Mitte ein prachtvoller Hahn, um ihn herum Hennen, Pfauen, im Wasser Schwäne... Im Hintergrund Schloßruine. Oben rechts: Nļ 169. Wasserzeichen: Fortuna auf Weltkugel. Gouache und Aquarell auf Kupferstich-Raster. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: T.P. Devrient, Berlin. 298x334 mm. Um 1820.

Kleine Randeinrisse, sehr gut erhalten.



 

290282 Das Vier-Kaiser-Bild. Wilhelm I., Friedrich Wilhelm (Friedrich III.), Wilhelm (II.) und Kronprinz Wilhelm. Alle vier stehend in Uniform. Nr. 8366. Schabl.-kol. Kreidelith. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Gustav Kühn, Neuruppin. 400x338 mm. Um 1887.

Reparierte Randeinrisse und winzige ergänzte Fehlstelle in der rechten oberen Ecke, sehr leichte Mittelfalte.



 

290390 Im Zentrum einer mit Prägedruckdekor (Pfeile und Köcher, Blumen...) verzierten Karte, ein ovales Medaillon mit äußerst feinen Stanzspitzenornamenten in Blumenkranz, darauf, ebenfalls in Prägedruck, 2 Putten mit Fackeln vor brennendem Altar (J.S bezeichnet). Das Medaillon läßt sich anheben und enthüllt ein auf blauer Seide gedrucktes Gedicht mit einer rot aquarellierten Umrandung. Rs.: Handschriftliche Widmung. Hersteller: Johann Seidan, Prag (?) 95x65 mm. Um 1800.
Zartgliedriger, seltener früher Beleg der Stanzspitzentechnik.
Winzige Fehlstelle im Medaillon, ein kleiner Steg gebrochen.



 

290378 Potsdam. NikolskoŽ, nahe der Pfaueninsel. Ansicht des russischen Hauses mit Figurenstaffage. Gouachierte und z.T. lackierte Lith. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: E.H. Schroeder, Unter den Linden 23, im Jagor'schen Hause, Berlin. 163x257 mm. Um 1850.
Geklebte Etikette mit den Bildunterschriften in deutsch und französisch und der Verlagsadresse auf der Rückseite. Der Kunstverlag E.H. Schroeder wurde 1832 gegründet. Großartige Kolorierung, leuchtende Farben.
Bis zum Bildrand beschnitten (so original), sehr gut erhalten.



 

290303 ANSICHT der EISENBAHN FURTH NURNBERG. 4 waagerechte Streifen: auf dem oberen fährt der Zug von links nach rechts, auf dem unteren umgekehrt. Auf den 2 mittleren Streifen, in - im wahrsten Sinn des Wortes - Parallele zum neuen Transportmittel, zeigt der Autor den Blick aus dem Zug: Häuser, Bäume, Stadt- und Landleute, Reiter, Pferdekutsche und Pferdefuhrwerk. Goldprägung auf buntem Papier. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Johann Lechner, Fürth (?) 351x432 mm. Um 1836.
Lit.: Heijbroek/Greven [1994] 155.
Der Hintergrund ist mit einem Karomuster in Grün, Gelb, Zinnober und Karmin schabloniert. J. Lechner lebte bis 1839 und der Titel des Bogens spricht von einer Eisenbahn Fürth-Nürnberg - nicht umgekehrt -, obwohl die erste Fahrt der Ludwigs-Eisenbahn am 7. 12. 1835 von Nürnberg nach Fürth führte: Lechner könnte also sehr wohl der Urheber unseres Blattes sein. Der Zug ist ziemlich genau dargestellt mit seinem Tender und je einem offenen, gedeckten und geschlossenen Personenwagen. Das Medium Brokatpapier und seine Technik hatten sich damals vollkommen überlebt. Vor uns haben wir eines seiner letzten Zeugnisse in Verbindung mit dem ersten Auftreten eines Transportmittels, das die Lebensweisen revolutionieren wird: eigentlich ein Sinnbild für das Ende der alten Welt am Anfang des Industriezeitalters.

Sehr gut erhalten.



 

290449 Franz Dankert's Anweisung im Zeichnen in XX Vorlagen. Dritte Ausgabe. Illustriertes Titelblatt und 20 Tafeln, komplett. Die 1. Tafel zeigt geometrische Grundformen, alle übrigen beschäftigen sich mit dem menschlichen Körper: Augen, Ohren, Münder, Füße, Köpfe, nackte und bekleidete Figuren... Broschiert. Kupferstich. Hersteller: G.N. Renner und Schuster, Nürnberg. 212x360 mm. Um 1836.
Der von Georg Nikolaus Renner (1803-1854) ins Leben gerufene Kunsthandel firmierte unter dem o.g. Namen von 1835 bis 1837.
1 Ecke im weißen Rand des Titelblattes abgerissen und fachmännisch ergänzt, Titelblatt verschmutzt, leicht eselsohrig, die ersten 2 Tafeln mit einer geknickten Ecke und kleinen reparierten Einrissen.


 

310007 BACHARACH. Entwurf: H. Weeks nach W. Tombleson. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Tombleson & Co., 11 Paternoster Row, London. Creuzbauer & Co., Karlsruhe. 146x239 (Blatt), 90x147 mm (Bild). 1832.
Wohl aus "Tombleson's Views on the Rhine".
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.




 

290621 Städterose zur Erinnerung an Bremen. Die beiden Deckel sind durch eine aufgeklebte Oblate verziert, die einen üppigen Blumenstrauß mit der Inschrift "SOUVENIR" darstellt. Ausgefaltet enthüllt die Vorderseite 6 und die Rückseite 8 längliche Stadtansichten: Rathaus, Roland, Am Wall, Weserbrücke, Vegesack... Chromolith. (Rose) und Stahlstich. Hersteller: C. Adler, Hamburg. 255 mm Durchmesser (ausgefaltet). Um 1880.

Leicht stockfleckig, sonst sehr gut erhalten.


 

310013 STRASSBURGER MÜNSTER. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: 260x188 (Blatt), 141x103 mm (Bild). Um 1850.
"DLXIII" (563) numeriert.
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.


   
   

  © CARTORAMA & LANDSIEDEL | MÜLLER | FLAGMEYERDatenschutz