310006 CASTLE OF RHEINSTEIN. Schloss Rheinstein. Entwurf: J. Wilson nach W. Tombleson. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: G. Virtue, Ivy Lane, London. 147x220 (Blatt), 105x142 mm (Bild). 1832.
Wohl aus "Tombleson's Views on the Rhine".
Der weiße Rand minimal verschmutzt, lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290378 Potsdam. NikolskoŰ, nahe der Pfaueninsel. Ansicht des russischen Hauses mit Figurenstaffage. Gouachierte und z.T. lackierte Lith. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: E.H. Schroeder, Unter den Linden 23, im Jagor'schen Hause, Berlin. 163x257 mm. Um 1850.
Geklebte Etikette mit den Bildunterschriften in deutsch und französisch und der Verlagsadresse auf der Rückseite. Der Kunstverlag E.H. Schroeder wurde 1832 gegründet. Großartige Kolorierung, leuchtende Farben.
Bis zum Bildrand beschnitten (so original), sehr gut erhalten.


 

310007 BACHARACH. Entwurf: H. Weeks nach W. Tombleson. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Tombleson & Co., 11 Paternoster Row, London. Creuzbauer & Co., Karlsruhe. 146x239 (Blatt), 90x147 mm (Bild). 1832.
Wohl aus "Tombleson's Views on the Rhine".
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290461 An das heut getraute junge Ehepaar zum Andenken. Großes Nadelstichbild mit stilisiertem Blumendekor und Glückwünsche in schwarzer und roter Tinte. Datiert Römerstadt (Rymarov, bei Olmütz) am 7. October 1817. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Johann Schnitzler, "Schulrector". 380x375 mm. 1817.

Einige kleine reparierte Randeinrisse, etwas gebräunt, sonst sehr gut erhalten.



 

290630 Stickvorlage. In der Mitte ein prachtvoller Hahn, um ihn herum Hennen, Pfauen, im Wasser Schwäne... Im Hintergrund Schloßruine. Oben rechts: N║ 169. Wasserzeichen: Fortuna auf Weltkugel. Gouache und Aquarell auf Kupferstich-Raster. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: T.P. Devrient, Berlin. 298x334 mm. Um 1820.

Kleine Randeinrisse, sehr gut erhalten.



 

290067 Jesus in seiner Wiege wird von 2 Tauben mit Dornen gekrönt. Feine Umrandung von figürlicher Stanzspitze (Dattelpalme). No. 1113. Handkol. und z.T. lackierter Stahlstich. Rs.: Text. Hersteller: Bouasse-Lebel, 29 rue St-Sulpice, Paris. 116x73 mm. Um 1875.

Sehr gut erhalten.


 

310015 DIE BÖRSE ZU MÜLHAUSEN. Entwurf: G.M. Krüz nach R. Höfle. Handkol. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: G.G. Lange, Darmstadt. 151x239 (Blatt), 120x183 mm (Bild). Um 1850.
Sehr leicht stockfleckig, lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.




 

290022 ALBUM. Grüner Lederband. Gold- und Blindprägung auf den Deckeln, Rücken, Steh- und Innenkanten goldgeprägt. Gemusterte Vorsätze Ó la Owen Jones. Innen Titel und 100 leere Blätter, davon 84 in unterschiedlichen weißen und farbigen Papieren und 16 mit verschiedenen Bordüren in Prägedruck. Goldschnitt. Hersteller: Rock (& Co.), London. 293x237 mm. Um 1850.
Auf dem Titelblatt befindet sich eine in Form einer mittelalterlichen Initiale ausgeschnittene Lithographie ("Album" mit verschlungenen Ornamenten und Weinranken), aufwendig mit Gold und Wasserfarben koloriert. Die Bordüren in Prägedruck stellen kunstvolle Rahmen dar. Sie sind mehrfach Rock bzw. Rock & Co., London, signiert. Die Papiere tragen verschiedene Wasserzeichen: "R. Turner Chafford Mills", oder "Creswick", oder auch "J. Whatman Turkey Mill 1844". Schönes Exemplar eines unbenutzten viktorianischen Albums gehobener Ausstattung.
Gelenke und Kanten stellenweise berieben, innen einige Seiten vereinzelt stockfleckig, sonst fast neuwertig.



 

290225 Sterbebild. Kreuz mit der Darstellung eines stehenden Toten auf dem Friedhof, über ihm die Taube des Heiligen Geistes, unten ihm die Herzen Jesu und Mariae. Umrandung von ornamentaler Stanzspitze mit den Monogrammen von Maria und Jesus. Handkol. Stahlstich. Rs.: Text. Hersteller: Basset, Paris (gedruckt von RenÚ). 102x63 mm. Um 1845.

Das kleine Kleeblatt an der Spitze einer Ecke fehlt, sonst sehr gut erhalten.


 

310013 STRASSBURGER MÜNSTER. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: 260x188 (Blatt), 141x103 mm (Bild). Um 1850.
"DLXIII" (563) numeriert.
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290531 Giuoco del Giovane Esploratore [Spiel des Pfadfinders]. Ein Boy Scout macht eine Weltreise über 80 Felder. Seine Stationen sind durch die Fahnen der jeweiligen Länder markiert, darüberhinaus sind diese durch einheimische Menschen oder Tiere sowie durch typiche Gegenstände illustriert. Farblith. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Stab. [stabilimento = Fabrik] Luigi Salomone, Rom; Editore Enrico Verdesi, Corso d'Italia 34, Rom. 438x583 mm. Um 1920.

Ränder leicht knitterig und mit kleinen Einrissen, sonst sehr gut erhalten.



 

290540 Giuoco dell'Orologio (Spiel der Uhr). Große Taschenuhr, darunter die Spielregel. Farblith. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Edizioni Marca Stemma d'Italia (Wappenschild von Italien), Mailand. 504x352 mm. Um 1930.

Kleine Fehlstelle in der linken oberen (weißen) Ecke, eine leichte waagerechte Faltspur quer durch die Mitte, der Falz an den Rändern minimal eingerissen, ein winziges Loch.



 

290692 GEGENSTROM. Fünfmaster wird von einem Schlepper gezogen. Gemalte Vorlage auf Karton, wiederum auf Karton aufgeklebt und vom Künstler monogrammiert, sehr wahrscheinlich für die Druckerei P.I. Landmann. Entwurf: Hans Schreiber (geb. 1894). Gouache. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Paul I. Landmann KG, Mannheim-Neckarau. 129x255 mm. Um 1930.
Hans Schreiber, Grafiker und Buchkünstler, geb. 1894 in Hanau, seit 1925 Leiter der Abteilung Gebrauchsgrafik an der Kunstgewerbeschule in Wuppertal (Vollmer). Die Papierwarenfabrik P.I. Landmann wurde 1890 gegründet.
Rückseite mit Resten von Klebstoff, sonst sehr gut erhalten.



 

290390 Im Zentrum einer mit Prägedruckdekor (Pfeile und Köcher, Blumen...) verzierten Karte, ein ovales Medaillon mit äußerst feinen Stanzspitzenornamenten in Blumenkranz, darauf, ebenfalls in Prägedruck, 2 Putten mit Fackeln vor brennendem Altar (J.S bezeichnet). Das Medaillon läßt sich anheben und enthüllt ein auf blauer Seide gedrucktes Gedicht mit einer rot aquarellierten Umrandung. Rs.: Handschriftliche Widmung. Hersteller: Johann Seidan, Prag (?) 95x65 mm. Um 1800.
Zartgliedriger, seltener früher Beleg der Stanzspitzentechnik.
Winzige Fehlstelle im Medaillon, ein kleiner Steg gebrochen.




 

290023 Stammbuchkassette, rundum mit Motiven in Gold verziert und "ALBUM" bezeichnet. Inliegend: 1 Deckblatt (musizierende Gesellschaft im Freien), 1 Zettel, 1 handschriftliches Widmungsblatt von Leop. Forster, datiert "Castelnuovo 1. Juni 1858" und 28 Blatt, darauf "Mose im Hafen von Pyreus in Griechenland gesammelt" (handschriftlicher Vermerk). Handkol. Lith. (Deckblatt). Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Leop. Forster. 91x148 mm (Kassette), 79x135 mm (Blätter). 1858.
Der einzige passende "Leop. Forster" im Bereich der Naturwissenschaften, den wir belegen konnten, wäre Leopold Forster aus Prag (1824 - nach 1892), Mediziner und Tierarzt, Professor (1859) und Studiendirektor (1879) des k.k. Militär-Tierarznei-Instituts. Pyreus ist der Hafen von Athen, und wir kennen 2 "Castelnuovo", eines in Istrien bei Rijeka, und eines in Dalmatien bei Cattaro (beide gehörten damals zum österreichischen Herrschaftsbereich). Die Algen wurden säuberlich auf Papierachtecken aufgelegt und diese auf die Original-Stammbuchblätter aufgezogen. Sie haben über die Jahre hinweg ihre zierliche und farbige Pracht behalten.

Der obere Kassettendeckel neu befestigt, Kassette leicht berieben, innen fast unversehrt.


 

310005 ST. GOAR AND RUINS OF FORT RHEINFELS. St. Goar und Ruinen der Bergfestung Rheinfels. Entwurf: J. Drury nach W. Tombleson. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Black & Armstrong, London. 145x230 (Blatt), 97x157 mm (Bild). 1832.
Wohl aus "Tombleson's Views on the Rhine".
Der äußere weiße Rand etwas gebräunt, lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.





 

290294 Konvolut von 8 handgeschöpften Briefbogen aus Reispapier mit chinesischem Text und Portraits von berühmten Männern: Bismarck in Ganzfigur, Camillo Cavour (Brustbild), Peter der Große (Ganzfigur), Oliver Cromwell zu Pferd, Napoleon I. (Ganzfigur), George Washington (Ganzfigur), Christopher Columbus (gerahmtes Brustbild) und der japanische Samurai Xixiang Longcheng (Ganzfigur mit Hund). Holzschnitt in Farbe (rot, braun, blau, grün oder lila). Rs.: Unbedruckt. 242x164 mm. Um 1890.
Die Bogen sind aus sehr dünnem Papier (Der Text soll über das Bild geschrieben werden). Alle bis auf den Samurai tragen unter den Portraits englische Bezeichnungen. Sie befinden sich lose in einer Mappe mit folgender französischer Inschrift: [...] Dieses Papier wurde von Herrn Lun [?] nach Europa gebracht. Nach seinem Tod wurde er mir von Liao Son Kao am 19. 10. 1909 überreicht. Übersetzungen der chinesischen Texte liegen bei. Die Bogen sind auch einzeln zu haben und kosten dann 80 EUR.
Fast neuwertig.


 

310009 Portal des Justiz Palastes zu Rouen. Entwurf: A.H. Payne nach Asselineau. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: A.H. Payne, Leipzig und Dresden. 273x211 (Blatt), 198x140 mm (Bild). Um 1860.
Kleiner Stockfleck in der oberen rechten Ecke, lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290449 Franz Dankert's Anweisung im Zeichnen in XX Vorlagen. Dritte Ausgabe. Illustriertes Titelblatt und 20 Tafeln, komplett. Die 1. Tafel zeigt geometrische Grundformen, alle übrigen beschäftigen sich mit dem menschlichen Körper: Augen, Ohren, Münder, Füße, Köpfe, nackte und bekleidete Figuren... Broschiert. Kupferstich. Hersteller: G.N. Renner und Schuster, Nürnberg. 212x360 mm. Um 1836.
Der von Georg Nikolaus Renner (1803-1854) ins Leben gerufene Kunsthandel firmierte unter dem o.g. Namen von 1835 bis 1837.
1 Ecke im weißen Rand des Titelblattes abgerissen und fachmännisch ergänzt, Titelblatt verschmutzt, leicht eselsohrig, die ersten 2 Tafeln mit einer geknickten Ecke und kleinen reparierten Einrissen.



 

290008 Abziehbilder. Decor 3775 VI. 1/4 Bogen = 10 Stück. Blumige Zweige in freundlichen Farben. Farblith. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: G.N. & Co. (Gustav Najork), Leipzig. 276x373 mm. Um 1930.
Unser 1/4 Bogen ist komplett, so wie er vorliegt. Solche Bogen wurden ausgeschnitten oder im ganzen benutzt, für Puppenstuben etwa, was ihre ziemliche Ähnlichkeit zu Tapeten erklärt.
Sehr gut erhalten.



 

290030 Mit einem Segelschiff illustrierte Seite. Handschriftliche Widmung in Tinte von C.H. Julius Passow aus Crivitz (bei Schwerin), datiert Garding den 16ten Januar 1829. Aquarell und Tinte. Rs.: Unbeschrieben. Hersteller: 110x186 mm. 1829.
Aus der Sammlung Peter Storm, Husum (geb. 1800), einem Vetter von Theodor Storm.
Rechte Seite ausgefranst, leicht knitterig.



 

290377 2 preussische Prinzessinnen, die kleinere hält eine Fahne, im Hintergrund das Brandenburger Tor. Gouachierter und z.T. lackierter Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Unbekannt, wohl Berlin. 127x95 mm. Um 1840.
Bei den Mädchen handelt es sich wahrscheinlich um Luise (1829-1885) und Anna (1836-1918), Töchter des Prinzen Carl von Preussen und Marie von Sachsen-Weimar-Eisenach. Sehr sorgfältiges, farbfrisches Kolorit.
Leichte Reste von Kleber auf der Rückseite, kleiner reparierter Randeinriß, bis zum Bildrand beschnitten (so original), sehr gut erhalten.



 

290004 Onkel Tom's Freunde. Ein lustiges Abziehbilder-Album. Schutzmarke "KRITIKUS". Ordnungs-No. 81/32. Ill. Umschlag mit 8blättrigem Leporello: Onkel Tom mit Zylinder und Schirm sitzt auf einem Stuhl, um ihn herum seine Freunde. 3 Blätter sind doppelt vorhanden. Lith. Hersteller: Unbekannt, Deutschland. 96x112 mm (Umschlag). Um 1910.

Sehr gut erhalten.


   
   

  © CARTORAMA & LANDSIEDEL | MÜLLER | FLAGMEYERDatenschutz