290225 Sterbebild. Kreuz mit der Darstellung eines stehenden Toten auf dem Friedhof, über ihm die Taube des Heiligen Geistes, unten ihm die Herzen Jesu und Mariae. Umrandung von ornamentaler Stanzspitze mit den Monogrammen von Maria und Jesus. Handkol. Stahlstich. Rs.: Text. Hersteller: Basset, Paris (gedruckt von RenÚ). 102x63 mm. Um 1845.

Das kleine Kleeblatt an der Spitze einer Ecke fehlt, sonst sehr gut erhalten.



 

290378 Potsdam. NikolskoŰ, nahe der Pfaueninsel. Ansicht des russischen Hauses mit Figurenstaffage. Gouachierte und z.T. lackierte Lith. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: E.H. Schroeder, Unter den Linden 23, im Jagor'schen Hause, Berlin. 163x257 mm. Um 1850.
Geklebte Etikette mit den Bildunterschriften in deutsch und französisch und der Verlagsadresse auf der Rückseite. Der Kunstverlag E.H. Schroeder wurde 1832 gegründet. Großartige Kolorierung, leuchtende Farben.
Bis zum Bildrand beschnitten (so original), sehr gut erhalten.


 

310008 BRAUBACH AND THE MARKSBURGH. Entwurf: J. Watts nach W. Tombleson. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: G. Virtue, Ivy Lane, London. 147x239 (Blatt), 115x154 mm (Bild). 1832.
Wohl aus "Tombleson's Views on the Rhine".
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290343 H.R.H. Prince of Wales (der spätere Eduard VII., 1841-1910). Der junge Prinz springt aus einem Ruderboot der Marine. Getönte Aquatinta und Farbholzschnitt. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: George Baxter, 11, Northampton Square, London. 82x57 (Bild), 168x123 mm (Unterlage). Um 1850.
Das Bild ist im Druck mit dem Namen des Erfinders versehen und auf einem Blatt aufgezogen, das in der linken unteren Ecke eine gravierte Inschrift trägt: Bildtitel und "Printed in oil colours by G. Baxter, the inventor and patentee. XI. Northampton Square. Licenses granted to work the process." Baxterdrucke kombinieren Tief- und Hochdruck: das Motiv wird in (getönter) Aquatinta, die Farben mit Holzblöcken gedruckt.
Kleine Knickstelle in der unteren rechten Ecke der Unterlage, sehr gut erhalten.


 

310014 CHATEAU de VERSAILLES. Entwurf: Wagner nach Reiss. Handkol. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Bibliographisches Institut, Hildburghausen. 186x258 (Blatt), 98x157 mm (Bild). Um 1850.
"DCVII" (607) numeriert.
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.


 

310011 Der Thurm von St. Jacques. Entwurf: A.H. Payne nach Sinnet. Handkol. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: A.H. Payne, Leipzig und Dresden. 207x250 (Blatt), 138x198 mm (Bild). Um 1860.
Neuere Kolorierung.
Kleiner Fleck im weißen Rand, lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.


 

310006 CASTLE OF RHEINSTEIN. Schloss Rheinstein. Entwurf: J. Wilson nach W. Tombleson. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: G. Virtue, Ivy Lane, London. 147x220 (Blatt), 105x142 mm (Bild). 1832.
Wohl aus "Tombleson's Views on the Rhine".
Der weiße Rand minimal verschmutzt, lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.


 

310010 CATH╔DRALE DE POITIERS. Entwurf: Formster nach Willis. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: 185x267 (Blatt), 122x168 mm (Bild). Um 1860.
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290445 Fast quadratische Karte, entlang der Kanten und um das runde zentrale Medaillon mit bildlichen Stanzspitzenelementen verziert (Blumen). In der Mitte ein handgemalte ausgestanzte Szene mit Prägedruck: eine Nymphe und Amor flechten Blumengirlanden, darunter Verse an den Bruder, auf rosa Seide gedruckt. Rs.: Unbedruckt. 123x124 mm. Um 1800.
Seltener früher Beleg der Stanzspitzentechnik.
Winziger Randeinriß, sehr gut erhalten.



 

290067 Jesus in seiner Wiege wird von 2 Tauben mit Dornen gekrönt. Feine Umrandung von figürlicher Stanzspitze (Dattelpalme). No. 1113. Handkol. und z.T. lackierter Stahlstich. Rs.: Text. Hersteller: Bouasse-Lebel, 29 rue St-Sulpice, Paris. 116x73 mm. Um 1875.

Sehr gut erhalten.


 

310009 Portal des Justiz Palastes zu Rouen. Entwurf: A.H. Payne nach Asselineau. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: A.H. Payne, Leipzig und Dresden. 273x211 (Blatt), 198x140 mm (Bild). Um 1860.
Kleiner Stockfleck in der oberen rechten Ecke, lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.




 

290495 Il Giro del Mondo (Die Reise um die Welt). Ill. Schachtel mit 6 faltbaren geografischen Karten (Europa, Afrika, Asien, Nord- und Südamerika, Australien), 6 x 15 Karten, die das entsprechende Erdteil veranschaulichen, und der 4seitigen Spielregel, komplett. Entwurf: A. V.-M. (Schachtel). Autotypie und Farblith. Rs.: Fragen. Hersteller: Unbekannt, Italien. 347x377 (Landkarten), 110x71 mm (Bildkarten). Um 1925.
Die Landkarten sind in 15 numerierte Rechtecke geteilt, denen eine Bildkarte jeweils entspricht, so z.B.: das Rechteck Nr. 11 von Europa bedeckt Spanien, die Karte zeigt einen Torero. Ausser bei Europa zeigt die erste Karte jedes Erdteils einen Entdecker (Marco Polo, Vasco di Gama, Stanley...), die übrigen bilden Tiere oder Pflanzen, Landschaften und Einheimische ab.
Schachtel beschädigt und zum Teil repariert, Knickspur an 3 Bildkarten, Spielregel etwas fleckig.



 

290245 Der Bauern Calender 1854. Philadelphia: Herausgegeben von John C. Davis, Nro. 133 Nord Dritte Straße. 36 S. mit Ill. auf Titel, 1 ganzseitige sowie weitere kleine Abb. Broschiert. Typendruck und Holzstich. 202x163 mm.

Gebräunt, fehlende Ecken oder eselsohrig, zum Teil verschmutzt oder wasserrandig.


 

310017 HAVRE. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Bibliographisches Institut, Hildburghausen. 188x257 (Blatt), 102x160 mm (Bild). Um 1850.
"CLII" (152) numeriert.
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290134 S.ALOYSIUS.GONZ.S.I. Der Heilige in Jesuitentracht an einem Tisch mit Kruzifix, Geißel und Lilie stehend. Ausgeschnittenes, einserseits mit zum Teil in Grün und Kupferfarbe lackierter Goldfolie und andererseits mit schwarzem Stoff (wohl Seide) für die Soutane unterlegtes Bild. Kupferstich. Rs.: Unbedruckt. 136x80 mm. 1. Hälfte des 19. Jh.

Kolorierung der grünen Goldfolie zum Teil abgerieben, stockfleckig.


 

310007 BACHARACH. Entwurf: H. Weeks nach W. Tombleson. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Tombleson & Co., 11 Paternoster Row, London. Creuzbauer & Co., Karlsruhe. 146x239 (Blatt), 90x147 mm (Bild). 1832.
Wohl aus "Tombleson's Views on the Rhine".
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.



 

290692 GEGENSTROM. Fünfmaster wird von einem Schlepper gezogen. Gemalte Vorlage auf Karton, wiederum auf Karton aufgeklebt und vom Künstler monogrammiert, sehr wahrscheinlich für die Druckerei P.I. Landmann. Entwurf: Hans Schreiber (geb. 1894). Gouache. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Paul I. Landmann KG, Mannheim-Neckarau. 129x255 mm. Um 1930.
Hans Schreiber, Grafiker und Buchkünstler, geb. 1894 in Hanau, seit 1925 Leiter der Abteilung Gebrauchsgrafik an der Kunstgewerbeschule in Wuppertal (Vollmer). Die Papierwarenfabrik P.I. Landmann wurde 1890 gegründet.
Rückseite mit Resten von Klebstoff, sonst sehr gut erhalten.


 

310016 BREST. Stahlstich. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Bibliographisches Institut, Hildburghausen. 188x256 (Blatt), 105x148 mm (Bild). Um 1850.
"DXXXV" (535) numeriert.
Lose unter Passepartout montiert, sehr gut erhalten.




 

290292 Umschlag gänzlich aus Stanzspitze. Diese bildet auf der Vorderseite das Wort SOUVENIR in einer ornamentalen Umrandung, während die Klappen der Rückseite mit Blumen und Ranken verziert sind. 80x120 mm. Um 1850.

An den Falzen zum Teil eingerissen, sonst sehr gut erhalten.



 

290303 ANSICHT der EISENBAHN FURTH NURNBERG. 4 waagerechte Streifen: auf dem oberen fährt der Zug von links nach rechts, auf dem unteren umgekehrt. Auf den 2 mittleren Streifen, in - im wahrsten Sinn des Wortes - Parallele zum neuen Transportmittel, zeigt der Autor den Blick aus dem Zug: Häuser, Bäume, Stadt- und Landleute, Reiter, Pferdekutsche und Pferdefuhrwerk. Goldprägung auf buntem Papier. Rs.: Unbedruckt. Hersteller: Johann Lechner, Fürth (?) 351x432 mm. Um 1836.
Lit.: Heijbroek/Greven [1994] 155.
Der Hintergrund ist mit einem Karomuster in Grün, Gelb, Zinnober und Karmin schabloniert. J. Lechner lebte bis 1839 und der Titel des Bogens spricht von einer Eisenbahn Fürth-Nürnberg - nicht umgekehrt -, obwohl die erste Fahrt der Ludwigs-Eisenbahn am 7. 12. 1835 von Nürnberg nach Fürth führte: Lechner könnte also sehr wohl der Urheber unseres Blattes sein. Der Zug ist ziemlich genau dargestellt mit seinem Tender und je einem offenen, gedeckten und geschlossenen Personenwagen. Das Medium Brokatpapier und seine Technik hatten sich damals vollkommen überlebt. Vor uns haben wir eines seiner letzten Zeugnisse in Verbindung mit dem ersten Auftreten eines Transportmittels, das die Lebensweisen revolutionieren wird: eigentlich ein Sinnbild für das Ende der alten Welt am Anfang des Industriezeitalters.

Sehr gut erhalten.



 

290211 NUIT DE NO╦L (Weihnachten). Ein verschneites Dorf, darüber das stehende Jesuskind, von Engeln umgeben, die Geschenke bringen: Puppe, Hampelmann, Bilboquet, Würfel... Handkol. und zum Teil lackierter Stahlstich. Rs.: Text. Hersteller: L. Chanson, Graveur, 11 rue de la Tonnellerie, Paris. 111x71 mm. Um 1860.

Ein winziger Randeinriß, sehr gut erhalten.




 

290022 ALBUM. Grüner Lederband. Gold- und Blindprägung auf den Deckeln, Rücken, Steh- und Innenkanten goldgeprägt. Gemusterte Vorsätze Ó la Owen Jones. Innen Titel und 100 leere Blätter, davon 84 in unterschiedlichen weißen und farbigen Papieren und 16 mit verschiedenen Bordüren in Prägedruck. Goldschnitt. Hersteller: Rock (& Co.), London. 293x237 mm. Um 1850.
Auf dem Titelblatt befindet sich eine in Form einer mittelalterlichen Initiale ausgeschnittene Lithographie ("Album" mit verschlungenen Ornamenten und Weinranken), aufwendig mit Gold und Wasserfarben koloriert. Die Bordüren in Prägedruck stellen kunstvolle Rahmen dar. Sie sind mehrfach Rock bzw. Rock & Co., London, signiert. Die Papiere tragen verschiedene Wasserzeichen: "R. Turner Chafford Mills", oder "Creswick", oder auch "J. Whatman Turkey Mill 1844". Schönes Exemplar eines unbenutzten viktorianischen Albums gehobener Ausstattung.
Gelenke und Kanten stellenweise berieben, innen einige Seiten vereinzelt stockfleckig, sonst fast neuwertig.


   
   

  © CARTORAMA & LANDSIEDEL | MÜLLER | FLAGMEYER